Der verrückte Mister Wilm

 

 

 

 

Mister Wilm trägt einen schwarzen Anzug. Ganz elegant.

 

Einen schwarzen Hut, auch Zylinder genannt.

 

Er fährt ein rotes Auto geschwind.

 

Und ist immer schneller als der Wind.

 

 

 

Darf ich vorstellen? Mister Wilm!

 

Er ist immer unterwegs.

 

Nie lange an einem Ort.

 

Es zieht ihn immer wieder fort.

 

 

 

Mister Wilm fährt ein rotes Auto.

 

Das Auto ist so schnell und

 

niemand holt ihn ein.

 

Deshalb ist Mister Wilm noch immer allein.

 

 

 

Wie soll er nur Freunde finden, wer so schnell die Orte wechselt?

 

Selbst wenn einer mit ihm spricht,

 

so sieht er ihn nicht lange zu Gesicht.

 

 

 

Mister Wilm ist immer beschäftigt.

 

Tagtäglich auf Tour

 

Und immer in der Natur.

 

 

 

Als ich Mister Wilm eines Tages traf,

 

sprach ich ihn an.

 

Mister Wilm, sie sind so schnell wie der Wind.

 

Das erzählt mir jedes Kind.

 

 

 

So bin ich nun mal flink und schnell.

 

Ich trage einen Anzug, ganz elegant.

 

Einen schwarzen Hut, auch Zylinder genannt.

 

Ich fahre ein rotes Auto geschwind.

 

Und bin immer schneller als der Wind.

 

Und Sie sagen mir, dass weiß jedes Kind?

 

 

 

Man nennt mich verrückt,

 

weil ich tu was ich will,

 

und keiner kennt meinen Vornamen,

 

der ist Bill.

 

 

 

Mister Bill Wilm, ein verrückter Mann.

 

Er zieht die Menschen in seinen Bann.

 

Sein Auto fährt ihn an jeden Ort.

 

Tagein und Tagaus ist er mal hier und mal dort.

 

Dazu sein schwarzer Zylinder auf dem Kopf.

 

Das sieht besser aus, als sein Schopf.

 

 

 

Nun legt Mister Wilm das Auto zur Ruh.

 

Und es schließt auch gleich seine Scheinwerfer zu.

 

Auch Mister Wilm geht nun zu Bett.

 

Denn dieser Tag war besonders nett.

 

 

 

Er träumt nachts von der Fahrt,

 

vielleicht auch mal mit einem Schnauzbart.

 

Das wäre eine tolle Idee,

 

aber das beim nächste Mal.

 

Juchee!!!!!

 

 

 

 

 

 

 

Folgt in Kürze....